Fasten

Fasten
Fasten … tut gut!
Fasten – ein Weg zur Gesundheit und Vitalität.

Fasten ist keine Erfindung unserer heutigen Zeit. Es ist vielmehr eine
seit dem frühen Altertum überlieferte Form der Enthaltsamkeit gegenüber
unserer Nahrung, die einen sehr positiven Effekt auf die gesamten
Lebensvorgänge in unserem Körper hat. Schon Hippokrates setzte Fasten
400 v. Chr. als therapeutische Heilmethode ein. Fasten heißt erblühen,
erwachen, beginnen und ist ein freiwilliger Verzicht auf feste bzw. bestimmte
Nahrungs- und Genussmittel für einen begrenzten Zeitraum.

Fasten ist eine natürliche Methode der ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge.
Jeder Mensch kennt „Fastenzeiten“, z.B. wer Fieber hat, lehnt Nahrung ab,
er hat keinen Appetit; oder auch bei Übelkeit. Er fastet und aktiviert die Selbstheilungkräfte seines Körpers. Auch nachts fasten wir, der Körper benötigt diese Zeit für den Stoffwechsel, d.h. der Abbau, Umbau und Ausbau von Körpersubstanzen.

Mit zunehmendem Interesse an einer gesunden Ernährung wächst das Interesse, eine Fastenkur durchzuführen. So erscheint es für viele Menschen verlockend, durch konsequentes Fasten schnell abzunehmen und gleichzeitig den Umgang mit Hunger und Appetit zu lernen. Der Organismus stellt sich während des Fastens völlig um und die Fastenkur stellt eine neue, ungewohnte Lebenssituation dar. Aus diesem Grunde ist es sehr wichtig, den ganzen Ablauf sorgfältig zu planen und zu informieren. Dazu lade ich Sie in meinen Fastenkursen herzlich ein.